14.06.2024

Ein Praxisleitfaden zur Konzeption von Web Based Trainings

Blogreihe "Digitales Lernen"

von Claudia Richeling

Ein Praxisleitfaden zur Konzeption von Web Based Trainings
Bild-Credit: aconium GmbH

Bei Web Based Trainings handelt es sich um multimediale und strukturierte Lernprogramme, die über das Internet distribuiert werden.

Web Based Trainings mit ADDIE erstellen

Wenn in der aconium Akademie ein Web Based Training (WBT) erstellt wird, verläuft dies nach einem festgelegten Prozess. Wir halten uns dabei an das klassische ADDIE Modell.

Haben Sie davon bereits gehört? Falls nicht, erhalten Sie nachfolgend einen kurzen Abriss des Entstehungsprozesses eines digitalen Lernmediums:

Die Abkürzung steht für Analyse, Design, Development (Entwicklung), Implementation und Evaluation. Das sind die klassischen fünf Phasen, die ein E-Learning Produkt bis zur Fertigstellung durchläuft.

Klicken Sie auf die Grafik zur vergrößerten Darstellung!

In der Analysephase prüfen wir zunächst, ob ein E-Learning Produkt tatsächlich die richtige Lösung für das Problem ist. Danach analysieren wir unter anderem die Zielgruppe und die bereits vorhandenen Materialien.

In der Designphase geht es in die Planung. Mithilfe eines Storyboards werden Inhalte, Design und Didaktisches miteinander verwoben und mit der/m Auftraggeber:in abgestimmt.

Erst jetzt erfolgt die Entwicklung. Die zuvor geplanten Inhalte und Materialien, wie Texte, Videos, interaktive Elemente und begleitende Ressourcen werden in dieser Phase produziert.

In die Implementierungsphase wird gestartet, nachdem das Lernmedium ausführlich getestet und angepasst wurde. Das WBT wird entweder in einem Lernmanagementsystem oder direkt im Internet zur Verfügung gestellt.

In der Evaluationsphase prüfen wir, ob unsere initiale Analyse erfolgreich und zutreffend war.

  • Wurden die Lernziele erreicht?
  • Erfüllt der Kurs die Erwartungen der Lernenden?
  • Können die Lernenden das Wissen im Anschluss tatsächlich wie gewünscht abrufen?

Diese und weitere Fragen werden am Ende hoffentlich positiv beantwortet.

Indem wir uns an dieses Modell halten, stellen wir sicher, ein hochwertiges und wirksames Produkt abzuliefern.

 

Die Bestandteile eines WBT direkt am Beispiel nachvollziehen

Um Ihnen ganz praktisch zu zeigen, wie ein Web Based Training aufgebaut sein kann, haben wir Ihnen einen Musterkurs erstellt. Darin wird detaillierteres Wissen rund um dieses Lernformat vermittelt, inklusive des Entstehungsprozesses.

Unter Feedback können Sie Ihre Fragen oder Kommentare hinterlassen.

Acht Tipps zur Erstellung eines gelungenen Web Based Trainings

Stehen Sie selbst vor der Herausforderung ein internes Mitarbeitertraining zu entwickeln, welches in Erinnerung bleibt und nicht nur als lästiges Pflichtprogramm wahrgenommen wird? 

Um das Training ansprechend und abwechslungsreich zu gestalten sowie die Teilnehmer:innen erfolgreich einzubinden, gibt es verschiedene Möglichkeiten:

1) Interaktive Elemente: Integrieren Sie interaktive Elemente wie Quizze, Umfragen, Drag-and-Drop-Übungen oder Simulationen, um die Lernenden aktiv einzubeziehen.

2) Multimediale Inhalte: Nutzen Sie verschiedene Medien wie Videos, Audioaufnahmen, Animationen, Bilder und Infografiken, um die Aufmerksamkeit der Lernenden zu halten und verschiedene Lerntypen anzusprechen.

3) Abwechslungsreiche Lernmethoden: Verwenden Sie eine Vielzahl von Lernmethoden wie Fallstudien, Szenarien oder Geschichten (Storytelling), um die Lernenden zu motivieren und ihnen verschiedene Perspektiven zu bieten.

4) Selbstgesteuertes Lernen: Geben Sie den Lernenden die Möglichkeit, das Tempo ihres Lernens selbst zu bestimmen und auf zusätzliche Ressourcen zuzugreifen, wenn sie tiefer in ein Thema eintauchen möchten. Auch die Möglichkeit, bereits bekannte Themen zu überspringen, stärkt die Selbstwirksamkeit und verhindert Langeweile.

5) Herausfordernde Aufgaben: Integrieren Sie Aufgaben oder Problemstellungen, die die Lernenden weder langweilen noch überfordern. Das Niveau sollte genau auf die Zielgruppe zugeschnitten sein und diese herausfordern, aktiv über das Gelernte nachzudenken und es anzuwenden.

6) Soziale Interaktion: Ist ein Web Based Training als asynchrones Element in ein Blended-Learning-Training eingebunden, bieten Sie den Lernenden im Nachgang einen Austausch in der Gruppe an. Schaffen Sie Möglichkeiten für soziale Interaktion, z. B. durch Diskussionsforen, Gruppenprojekte oder ein nachbereitendes Webinar, um den Austausch von Ideen und die Zusammenarbeit unter den Lernenden zu fördern.

7) Kurze Lerneinheiten: Strukturieren Sie das Web Based Training in kurze Lerneinheiten. Diese können die Mitarbeiter:innen besser in ihren Arbeitsalltag integrieren.

8) Fortschrittsverfolgung & Belohnungen: Implementieren Sie beispielsweise einen Fortschrittsbalken und belohnen Sie die Lernenden für ihre Leistungen, um sie zu motivieren, ihr Engagement aufrechtzuerhalten. Ausführlichere Details zu spielerischen Elementen werden wir Ihnen in einem folgenden Beitrag unserer Blogreihe "Digitales Lernen" erläutern.

Indem Sie diese Strategien berücksichtigen und Ihr Web Based Training aktivierend und abwechslungsreich gestalten, können Sie Unterforderung oder Langeweile bei den Lernenden effektiv vermeiden.

Sind Sie an einem Web Based Training oder weiteren digitalen Lerninhalten interessiert?

Die aconium hat ein umfangreiches Bildungsangebot entwickelt. Stöbern Sie durch unser Kursportfolio, welches unterschiedliche Themen von Breitbandnetzbau über OZG und digitale Transformation bis Pflichtschulungen bedient.
 
Vielleicht haben Sie unsere Beispiele auch auf eine Idee für ein eigenes Web Based Training gebracht? Wir unterstützen Sie gern bei der Planung und Umsetzung Ihrer individuellen Lerninhalte.
 
Sprechen Sie uns an!

Noch nicht genug gelesen? Hier geht es zu weiteren Artikeln